... die Sünde des Andersartigen zu riskieren

14.05.2022 19:00 Uhr

Haus im Park, Klinikum Bremen-Ost | Züricher Str. 40, 28325 Bremen | 04 21 / 4 08 17 57

©Frank Pusch

ein theatraler Spaziergang durch die Leben der Hedwig D.

Was ist "verrückt" und wer bestimmt das? Diese Fragen stehen im Zentrum eines Theaterstücks, das auf der Geschichte Hedwig Debbes basiert, einer Patientin des St. Jürgen-Asyls, des heutigen Klinikums Bremen-Ost. Sie wurde 1908 entmündigt, die Diagnose lautete "Moralische Idiotie". Die junge Frau kämpfte um ihre Entlassung, floh mehrmals. Das Institut für Geschichtswissenschaft und das Zentrum für Performance Studies/Theater der Versammlung haben daraus in Kooperation mit der KulturAmbulanz ein Stück entwickelt.

Die KulturAmbulanz des Klinikums Bremen-Ost stellte den Studierenden die umfangreiche Patientenakte von Hedwig Debbe zur Verfügung. So wurde die Akte zur Basis eines Aufführungstextes. Ein Jahr lang haben Studierende der Geschichtswissenschaft und der Performance Studies ihre unterschiedlichen Perspektiven auf den Fall Hedwig D. zueinander in Beziehung gesetzt. Unter der Regie des Berliner Gastregisseurs Tobias Winter ist ein Stationen-Theater durch die Leben der Hedwig D. entstanden.

In Kalender eintragen