Friendly Friday: Helge Hommers und Andersen & Sellheim

11.06.2021 20:00 Uhr

Kulturhaus Walle – Brodelpott | Schleswiger Str. 4, 28219 Bremen | 04 21 / 3 96 21 01 | brodelpott@ewetel.net

Musik trifft Literatur, bei gutem Wetter Open Air, bitte anmelden unter j.classen@kulturhauswalle.de

Mit Suppe, Musik und Poetry läutet das Kulturhaus Walle entspannt das Wochenende ein. Singer-Songwriter oder andere kleine feine Musikformationen auf Bremer Autorinnen und Autoren. Dazu wird eine hausgemachte Brodelpott-Suppe gereicht.

Helge Hommers, 1989 in Emden geboren, lebt als Journalist und freier Autor in Bremen. Er ist Gründungsmitglied des Kollektivs gabrieleschreibtgedichte, hat Kurzgeschichten in Anthologien und in der MiniLit-Reihe des Bremer Literaturkontors veröffentlicht sowie mehrere literarische Auszeichnungen sowie Stipendien erhalten – unter anderem das Bremer Autorenstipendium 2018 und das Stipendium für die Bremer Prosawerkstatt 2019. Aktuell schreibt er an seinem ersten Roman.

Ein wirkliches Chanson erzählt immer eine Geschichte. Und wenn Tine Andersen etwas kann, dann ist es Geschichten zu erzählen. Mit ihrer samtigen Stimme und ihrem Witz berührt sie die Herzen des Publikums. In ihren Worten wird die Welt zu einem magischen Ort der Freiheit. Einfühlsam vertont sind die Texte von und gemeinsam mit Erich Sellheim (Foto). Sellheim ist vom Chanson über Beat und Britpop musikalisch überall zu Hause, wo gute Musik wohnt – so sind spannende, berührende Stücke des Nouvelle Chanson entstanden: Schön, schattig, süß, herzerfrischend, magisch und mitreißend. Songs zum Anbeißen wie das Herz aus Marzipan, leicht herb, mit zartem Schmelz und einem Schluck Likör. Wer einmal probiert hat, will immer mehr.

In Kalender eintragen