Flausen & Banden Festival: Christian Freimuth

11.06.2021 19:00 Uhr

Staatstheater | Theaterwall 19, 26122 Oldenburg | 04 41 / 2 22 51 11 | www.staatstheater.de

©Helge Ferbitz

Indie Pop auf der Theaterinsel

Christian Freimuth (Foto: Helge Ferbitz) hat ein Gespür für besondere Worte – und für die Bilder, die sie erzeugen. Sie machen seine Songtexte aus, die selten den einfachen Weg gehen und selbst scheinbar sichere Positionen lieber noch ein weiteres Mal hinterfragen. Seine Bühne teilt er sich einzig mit seiner Gitarre, mit der er zarte Klänge zu produzieren vermag, die einen, einem Gemälde gleich, in einen Farbteppich an Emotionen eintauchen lassen.

Mit seiner komplexen Liebe zum gesungenen Wort und den unendlichen Möglichkeiten der Sprache kreiert der Sänger melancholische, gefühlvolle und feinsinnige Lieder, die an den Sprachgebrauch deutsch-singender Bands wie Element Of Crime erinnern. Seine letzte Platte "Klipp und Gefahr" rauscht, knackt und knistert, atmet und pulsiert, lebendig eben und nicht glattgebügelt. Seine Songs erzählen darüber, dass es okay ist, wenn uns das Leben schon ein paar Schrammen beigebracht hat, dass es okay ist, wenn wir nicht aus unserer Haut können, wir manchmal zu viel Gewese um etwas machen oder mal ein Schluck Wasser in der Kurve sind – denn solang wir die Schatten unserer selbst sind, steht auch ein Teil von uns im Licht.

In Kalender eintragen