Marina Schulze – Shallow Depth

08.04.2021 09:00 - 12:00 Uhr

Vorwerk | Waldstr. 76, 28857 Syke | 0 42 42 / 57 74 10 | info@vorwerk-syke.de | syker-vorwerk.de

©Frank Scheffka, VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Gemälde (bis 24. Mai), Besuch ausschließlich nach Voranmeldung

Das Syker Vorwerk widmet der Malerin Marina Schulze eine groß angelegte Einzelausstellung. Marina Schulze hat sich in ihrer mehr als zwanzigjährigen Karriere als Malerin zu einer der großen Realistinnen ihrer Generation entwickelt. Bei der Betrachtung ihrer Gemälde blickt man jedoch nicht allein auf das, was faktisch in ihren Gemälden agebildet wurde, sondern stellt sich vornehmlich vor, was das wohl sein könnte, was man da sieht. Was umso erstaunlicher ist, als ihre Werke im Ursprung alle höchst gegenständlich sind. Und nicht selten, liegen wir mit unseren Vermutungen komplett daneben.

Durch die Art, wie Marina Schulze den Bildausschnitt wählt und verkleinert, treibt sie ihren Bildern in irritierender Weise oft genug jede Eindeutigkeit aus. Das Oxymeron "Shallow Depth" – zu Deutsch "seichte Tiefe" – nimmt zum einen Bezug zu diesen sich widersprechenden Eigenschaften ihrer Bilder. Was ist erhaben, was ist flach, was ist oben, was ist unten? In der Fotografie bezeichnet "Shallow Depth Of Field" (Schärfentiefe) das Maß für die Ausdehnung des scharfen Bereichs der optischen Abbildung. Marina Schulzes Bilder besitzen im übertragenden Sinne genau diese geringe Schärfentiefe, da nur ein ganz kleiner Ausschnitt eines Objekts im Fokus des Gemäldes steht. In überzeugender Weise gelingt es ihr dabei, dass ihre Werke somit abstrakt erscheinen.

Foto: Frank Scheffka, VG Bild-Kunst, Bonn 2021

In Kalender eintragen