Der Nibelungen Wut – Furor Teutonicus

23.10.2020 19:30 Uhr

Bremer Shakespeare Company | Schulstr. 26, 28199 Bremen | 04 21 / 50 03 33 | info@shakespeare-company.com | www.shakespeare-company.com

©Marianne Menke

Drama, 19 Uhr Einführung, bitte tel. oder online reservieren

Hel, eine der letzten Überlebenden einer altnordischen Göttersippe, ist dazu verdammt, ein heruntergekommenes Hotel weiterzuführen, in das Brunhild, Kriemhild und Hagen aus dem Nibelungenlied nach ihrem Tod gelangt sind. Nachts streiten sie sich bis aufs Blut, in einer Endlosschleife aus Erinnerungen und gegenseitigen Vorwürfen. Jeder dieser Drei hat seinen eigenen Blick auf Superheld Siegfrieds Tod und den daraus resultierenden Folgen. Seit kurzem ist auch noch eine junge Frau aufgetaucht, die aus ihrer Geschichte eine verkaufsfähige Marke für die Gegenwart schmieden will. Willkommen in der Hölle!

Heute instrumentalisieren rechtsradikale Gruppierungen den Nibelungenmythos, wodurch der Stoff gefährlich aktuell bleibt. Oft ist dieser deutsche Mythos nur in Fragmenten bekannt: Held Siegfried tötet einen Drachen, erhält dadurch einen Riesenschatz und beinahe Unsterblichkeit. Er unterstützt König Gunther gegen Feinde und bei Gunthers Brautwerbung um Brunhild und bekommt dafür Kriemhild zur Frau. Es könnte eine schöne Familiengeschichte sein, doch Eifersucht, Neid und Mord löscht die ganze Sippe aus.

Die Inszenierung schickt das Publikum auf eine eine mythologische Völkerwanderung zwischen Edda und Nibelungenlied, archaischen Glaubensvorstellungen und christlichem Selbstverständnis, deutscher Nationalbewegung des 19. Jahrhunderts und machtpolitischen Interessenkämpfe der Gegenwart.

Foto: Marianne Menke

In Kalender eintragen

Alle Termine zu Der Nibelungen Wut – Furor Teutonicus

Der Nibelungen Wut – Furor Teutonicus 13.11.2020 19:30 Uhr Bremer Shakespeare Company Bremen
Der Nibelungen Wut – Furor Teutonicus 14.11.2020 19:30 Uhr Bremer Shakespeare Company Bremen