No Sex In The City (Ladies Night)

13.06.2019 20:00 Uhr

Packhaustheater im Schnoor | Wüstestätte 11, 28195 Bremen | 04 21 / 7 90 86 00 | www.packhaustheater.de/

©Imagemove

Komödie von Lydia Fox

Susan (Arlette Stanschus) und Max Cooper (Sebastian Teichner) aus Ohio ist in den Jahren ihrer "ganz normalen" Ehe etwas Entscheidendes abhandengekommen: Das Feuer der Leidenschaft. Es herrscht Flaute im Bett. Um dem langweiligen Alltag zu entfliehen, melden sich beide unabhängig voneinander beim Onlineportal "Surprise Date" an. Ein kleiner Seitensprung soll die Lust an der Lust wieder wecken – und hoffentlich dann auch wieder am Ehepartner. Beide nutzen die Anonymität des World Wide Web aus und melden sich mit gefälschten Profilen im Onlineportal an. Es kommt, wie es kommen muss: Susan und Max verabreden sich – natürlich gänzlich unwissend, wen sie zu erwarten haben – für ein Blind-Date in New York miteinander. Und so wartet Susan in einem Hotelzimmer aufgeregt auf ihren vermeintlichen Traumprinzen, der sie in das Reich der Lüste entführen soll, und guckt nicht schlecht, als plötzlich ihr eigener Ehemann vor der Tür steht. Nachdem sich die beiden "verhinderten Fremdgänger" mehr schlecht als recht erklärt und entschuldigt haben, beschließen sie, das Beste aus der Situation zu machen und ihr eingeschlafenes Liebesleben aufzupeppen. Nur wie sie das anstellen sollen, wissen sie nicht so recht. Es muss Hilfe von außen her – und so trifft es sich hervorragend, dass das Personal des Hotels höchst aufgeschlossen ist. In diesem Hotel sorgen sich die Angestellten nicht nur um das kulinarische Wohl ihrer Gäste, sondern haben auch für die romantisch-erotischen Bedürfnisse jede Menge Ratschläge und handfeste Hilfsmittel parat. Witzige, groteske Situationen wechseln sich ab mit heiteren Gesprächen über Sex und Erotik. Ein lustiges "Bäumchen-wechsel-dich-Spiel" beginnt. Und als sich dann auch noch der schusselige, mexikanische Liftboy des Hotels, Juan (Andreas Werth), in die erotischen Lehrstunden einmischt, ist die Verwirrung bei Susan und Max komplett. Dennoch beginnen alle Beteiligten langsam aber sich – wieder – Gefallen an der schönsten Nebensache der Welt zu finden.

Eintritt: 30 Euro

Foto: imagemove

In Kalender eintragen