Jazzahead: European Jazz Meeting

26.04.2019 19:30 Uhr

Halle 7 | Bürgerweide, 28209 Bremen | www.halle7.de

©Rita Carmo

mit dem Adam Baldych Quartet, Lisbon Underground Music Ensemble, Elliot Galvin und MDCIII

Die Jazzahead präsentiert am Freitag insgesamt 16 Bands aus Europa am Nachmittag und Abend im European Jazz Meeting. Spielstätten sind das Kulturzentrum Schlachthof und die Halle 7.

Das Adam Baldych Quartet ist das neueste Projekt des polnischen Geigers und Komponisten Adam Baldych, der laut allaboutjazz.com "der Violine mit einem neuen, frischen Ansatz eine Stimme und emotionale Kraft gibt, die in den letzten Jahrzehnten selten zu hören waren". Die Musik der Band fußt auf klassischer und traditioneller polnischer Musik.

Einige der erfahrensten Klassik- und Jazzmusiker Portugals haben sich im Lisbon Underground Music Ensemble (Foto: Rita Carmo) zusammengefunden. Die 15-köpfige Formation, geleitet von Marco Barroso, kombiniert Kompositionen mit freier Improvisation. Ihre Musik reicht von Funk zu Minimal Music, von Boogie-Woogie zu impressionistischen Klangwelten – mit einer Spur Zappa.

Elliot Galvin ist einer der neuen, jungen Stars der englischen Jazzszene. Als begabter Komponist und Pianist mit unbändiger künstlerischer Fantasie und einer besonderen Fähigkeit, sich aus verschiedenen musikalischen Welten zu bedienen und dabei etwas ganz Eigenes zu schaffen, wurde er bereits mit Django Bates verglichen.

Saxophon und Schlagzeug sind die Zutaten für MDCIII. Bemerkenswert dabei: Bandleader De Craene spielt mit gleich zwei Drummern (Simon Seger, Lennert Jacobs) aus den Bereichen Jazz, Pop, Improvisation und experimenteller Musik. Das Ergebnis strotzt vor Kontrastreichtum, der die Grenzen akustischer Musik unter Einsatz von Tonbandgerät, Electronics und Perkussion durchbricht.

In Kalender eintragen