Sonic Temper, Eta Lux und Turbogenerator

23.06.2018 19:00 Uhr

Kulturzentrum Kleinbahnhof | Am Kleinbahnhof 1, 27711 Osterholz-Scharmbeck | 0 47 91 / 1 31 38 | www.kuz-ohz.de

Triplekonzert

Sonic Temper wurde im Jahre 2011 unter dem Namen Audioguide als reine Rockcoverband von Musikern aus Bremen und Osterholz-Scharmbeck gegründet und hat sich in kurzer Zeit eine große Fanbase und den Ruf einer Top-Liveband erarbeitet. Nach einiger Zeit entschieden die Musiker, zukünftig eigene Songs zu schreiben. Dies brachte einige Besetzungswechsel und die Namensänderung in Sonic Temper mit sich, bis sich die jetzige Formation gefunden hat. Sonic Temper bieten einen Mix aus Stadion-Rock, Alternativ und Metal mit Songs, die über enorme Energie und Originalität verfügen. Die fünf Musiker haben alle unterschiedliche Backgrounds, schaffen es aber souverän, alle Stile miteinander zu verknüpfen. Gerade live hat sich gezeigt, dass die Songs der Band das Publikum schon beim ersten Hören mitreißen. Sonic Temper sind schwer in eine Schublade zu stecken, aber vergleichbare Bands wären z.B. AC/DC, Danko Jones, Foo Fighters oder Beatsteaks. Gegründet im Jahr 2009 in Bremen, stehen Eta Lux seitdem für klassischen Stoner Rock und Psychedelic Doom der feinsten Prägung. Ob catchy riffings, ausufernde und spacige Instrumentalpassagen oder tonnenschwerer Doom, stets vibriert der unverkennbare und spezielle Eta-Lux-Groove über der energiegeladenen Live Performance. Zahlreiche regionale und überregionale Gigs lassen Eta Lux den Ruf eines ausgezeichneten Liveacts vorauseilen, bei vielfachen Engagements als Support für Genregrößen wie Kyuss, Crowbar, Trouble, Clutch oder Red Fang hat die Band Presse, Veranstaltern und nicht zuletzt dem Publikum gezeigt, dass Eta Lux bequem auch in der Oberliga des Stoner mithalten können. Hörproben und Downloadmöglichkeiten befinden sich auf Bandcamp, YouTube, Spotify, Deezer usw. Turbogeneratoren werden in Kraftwerken eingesetzt, um mit heißem Dampf Strom zu erzeugen. Die Band Turbogenerator aus Bremen geht den umgekehrten Weg! Aus Strom wird druckvoller Rocksound, der dem Publikum ordentlich einheizt und Dampf macht. Dabei ist es vor allem Michael Harfst, der mit seinem kraftvollen Schlagzeugspiel den Turbo einlegt. Zusammen mit Götz Hesemann an der Gitarre, Norbert Hartwich am Bass und der Sängerin Corinna Idrees, entstand im Januar 201 6 die Band "Turbogenerator". Norbert Hartwich, der kreative Kopf der Band hat es geschafft, mit seinem Ideenreichtum die richtigen Impulse zu setzen, um den Turbo zu generieren. Keine andere könnte den subtilen Texten, die nicht selten von den Abgründen der menschlichen Seele handeln, besser Ausdruck verleihen, als die wundervolle Idrees. Am 1 5.August 201 7 wurde die erste selbstproduzierte EP "One" weltweit veröffentlicht.

In Kalender eintragen